Willkommen bei der BUND-Kreisgruppe Mainz!

Kreisgruppe Mainz

Willkommen bei der BUND-Kreisgruppe Mainz!

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) setzt sich für den Schutz unserer Natur und Umwelt ein, damit die Erde für alle, die auf ihr leben, bewohnbar bleibt. Wir sind auf dem Gebiet der Stadt Mainz aktiv. Wenn Sie mehr über uns wissen wollen, kommen Sie zu unseren Treffen, schreiben uns eine Mail oder sehen sich vorerst auf unseren Seiten um!

Willkommen auf unserer Webseite!

Wir informieren Sie hier und in unserem Newsletter über unsere Aktivitäten und Termine!

Mauersegler in Mainz – Vortrag und Spaziergang zu Nistplätzen

 (BUND Mainz/Sc)

Der BUND Mainz lädt am Donnerstag, 20. Juni von 19 bis ca. 22 Uhr zu einem Mauersegler-Vortrag mit anschließender Exkursion ein.

Ort: Landesgeschäftsstelle des BUND Rheinland-Pfalz, Hindenburgplatz 3, 55118 Mainz.

Dr. Susanne Salinger vom BUND Mauersegler-Netzwerk stellt die Lebensweise und Gefährdungen der eleganten Flieger vor und erläutert, wie Artenschutz - zum Beispiel bei Gebäudesanierungen - in Form von Nisthilfen umgesetzt werden kann. Anschließend wird Nicole Merolla vom Grün- und Umweltamt der Stadt Mainz über die Erfahrungen in Mainz berichten und informieren, was die Stadt zum Schutz der Gebäudebrüter vor Ort unternimmt.

Danach werden Mauersegler-Niststätten in der Mainzer Neustadt besucht. Mit etwas Glück können die Vögel beim Einflug in ihre meist gut versteckten Nester beobachtet werden. Wer ein Fernglas hat, sollte es mitbringen.

Zur Pressemitteilung

BUND Mainz lädt zur ökologischen Feierabend-Radtour am 8. Mai ein

 (Dr. M. Weloe)

Vom Gautor zum Naturschaugarten in Bretzenheim

Der BUND Mainz lädt am Mittwoch, 8. Mai zu einer ökologischen Feierabend-Radtour ein. Start ist um 18:30 Uhr am Gautor (Gaustraße, Kreuzung Kästrich / Eisgrubweg, 55116 Mainz). Die etwa zweistündige Radtour führt von dort über den Grüngürtel, Volkspark und Bretzenheimer Weg zum Naturschaugarten in Bretzenheim. Unterwegs werden an verschiedenen Stationen ökologische Themen wie Radfahren ohne Mischverkehr, Stadtklima und Biodiversität angesprochen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung per Mail bis zum 7. Mai. an: marcel.weloe(at)bund-rlp.de

Weitere Termine in der Pressemitteilung!

Zur Pressemitteilung

Fortbildung Bodenbotschafter*in, Termin 1

Bei dieser Fortbildung im Rahmen des Projektes "Boden schätze(n) - Flächen schützen" des BUND Landesverbandes Rheinland-Pfalz soll ein Überblick über das Schutzgut Boden, seine Funktionen und seine Entstehung vermittelt werden. Zudem möchten wir mit der Veranstaltung Instrumente aufzeigen, wie es möglich ist, Bodenschutz aktiv zu betreiben, also welche Hebel es für Bürger*innen in der Kommunalpolitik gibt, um Böden zu schützen.

Sie richtet sich an interessierte Bürger*innen und Aktive im Natur- und Umweltschutz.

Terminseite

Zum Weltbodentag: Der Schatz unter unseren Füßen

BUND Mainz lädt zum Vortrags- und Diskussionsabend am Dienstag, 5. Dezember ein

Der BUND Mainz lädt am Dienstag, 5.12. ab 18:30 Uhr zu einem Vortrags- und Diskussionsabend zum Thema "Der Schatz unter unseren Füßen - Vorträge und Diskussion anlässlich des Weltbodentags" ein.

Ort: Coworking-M1 in der Anni-Eisler-Lehmann-Str. 3, 55122 Mainz. Einlass ab 18:00 Uhr.

Die Veranstaltung ist kostenlos, ein kleiner Imbiss wird vor Beginn angeboten.

Agraringenieurin Dr. Maren Heincke von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau spricht über die Entstehung und Bedeutung unversiegelter Böden, insbesondere der Ackerböden, als fundamentale Lebensgrundlage des Menschen.

Jenni Follmann, Vorstandsmitglied im BUND Rheinland-Pfalz und Sprecherin des landesweiten BUND-Arbeitskreises "Flächenverbrauch und Boden", informiert zum Flächenverbrauch und zeigt Alternativen sowie Lösungsmöglichkeiten auf.

Anschließend gibt es einen kurzen Beitrag zum Thema „Boden und Flächenverbrauch“ in der Stadt Mainz. Welche Probleme sieht der BUND zum Beispiel beim geplanten Biotech-Campus, bei dem ca. 50 Hektar wertvollster Ackerboden wegfallen sollen, von denen ca. 20 Hektar versiegelt werden? Fragen und Antworten dazu werden nach den Vorträgen diskutiert.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Projekt „Boden schätze(n) – Flächen schützen“ des BUND Rheinland-Pfalz statt. Das Projekt wird gefördert von der Stiftung Natur und Umwelt aus Finanzmitteln der Glücksspirale.

Zur Pressemitteilung

BUND Mainz wirbt Mitglieder vom 16. – 21. Oktober in der Mainzer Innenstadt

 (Dr.M.Weloe)

Von Montag, 16.10. bis Samstag, 21.10. wird ein Team vom Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) in der Mainzer Innenstadt über den BUND informieren und Mitglieder werben. Insbesondere werden die Projekte und aktuellen Themen der Kreisgruppe Mainz, wie beispielsweise der geplante Biotech-Campus, Umsetzungsdefizite bei Klima- und Artenschutz sowie Umweltbildungsangebote, Pflegeaktionen und das Gartenschläfer-Projekt vorgestellt.

Zusätzlich werden Unterschriften für die Petition "Grünachsen in jedem Mainzer Stadtteil" gesammelt.

Der BUND-Infostand befindet sich am 16. und 17.10 auf dem Gutenbergplatz (Theaterseite), am 18. und 19.10 in der Seppel-Glückert-Passage/Betzelsstraße sowie am 21. und 22.10. auf dem Leichhof.

Weitere Informationen: mainz(at)bund-rlp.de, https://mainz.bund-rlp.de

Zur Pressemitteilung

Auf den Spuren des Gartenschläfers: Vortrag und Nistkasten bauen am 11. Oktober

Der BUND Mainz lädt zu einem Vortrag mit anschließenden Nistkastenbau für Gartenschläfer am Mittwoch, 11.10. von 19 bis 21 Uhr ins Bürgerhaus Hechtsheim, Am Heuergrund 6 ein.

Zuerst wird Maren Goschke vom BUND Mainz über die aktuellen Forschungsergebnisse des Projekts "Spurensuche Gartenschläfer" informieren sowie Tipps geben, wie ein gutes Zusammenleben in Haus und Garten möglich ist und was jeder Einzelne für den Schutz von Bilchen tun kann. Anschließend werden Nistkästen für die schützenswerten Gartenschläfer gebaut, die sich ab Ende Oktober für sechs Monate in den Winterschlaf zurückziehen.

Die Veranstaltung ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten. Die Teilnahme am Vortrag ist ohne Anmeldung möglich.

Für den Nistkastenbau ist wegen der begrenzten Teilnehmer*innenzahl eine Anmeldung per Mail an gartenschlaefer-mainz(at)bund-rlp.de erforderlich.

Weitere Informationen erfolgen dann nach Anmeldung.

Kleidertauschparty am 8. Oktober in Mainz-Bretzenheim

Der BUND Mainz lädt gemeinsam mit der SoNaKo zur Kleidertauschparty im Rahmen des Herbstfestes des Mitgliederladens am Sonntag, 8. Oktober von 15 bis 18 Uhr an der Riegelspforte 2 in Mainz-Bretzenheim ein.

Bis zu sechs tragbare Kleidungsstücke können für die anstehende Herbst- und Wintersaison mitgebracht und getauscht werden.

Weitere Informationen zum Mitgliederladen: https://www.sonako.org

BUND Mainz lädt zur ökologischen Feierabend-Radtour am 5. Oktober ein

 (Dr. M. Weloe)

Vom Gautor zum Naturschaugarten in Bretzenheim

Der BUND Mainz lädt am Donnerstag, 5. Oktober zu einer neuen ökologischen Feierabend-Radtour ein. Start ist um 17:30 Uhr am Gautor (Gaustraße, Kreuzung Kästrich / Eisgrubweg, 55116 Mainz). Die etwa zweistündige Radtour führt von dort über den Grüngürtel, Volkspark und Bretzenheimer Weg zum Naturschaugarten in Bretzenheim. Unterwegs werden an verschiedenen Stationen ökologische Themen wie Radfahren ohne Mischverkehr, Stadtklima und Biodiversität angesprochen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung ist per Mail bis zum 4.10. erforderlich an: marcel.weloe(at)bund-rlp.de.

Zur Pressemitteilung

BUND-NABU-Kindergruppe startet nach den Sommerferien

Kindergruppe sitzt mit Becherlupen auf einer Wiese und betrachtet die Funde

Die Kindergruppe startet am Freitag, 22.9.21 um 15:00 Uhr wieder in der Alten Ziegelei!

Daten und Programm für die nächsten Treffen gibt es bald hier:

Unsere Termine im zweiten Halbjahr 2023

 

Den Lebensraum Acker entdecken: BUND Mainz lädt zur Familien-Safari im Feldhamsterland in Mainz-Ebersheim ein

 (Thomas Kilian)

Veranstaltung findet statt. Bitte an Regenjacke und ggf. Gummistiefel denken, falls doch Regenschauer kommen.

Die Feldhamster-Botschafter*innen der BUND Kreisgruppe Mainz laden Familien mit Kindern im Alter von 6-12 Jahren am letzten Feriensamstag ein, spielerisch den Lebensraum Acker zu erkunden. Wir begeben uns auf eine spannende Wissens-Safari durch das Feld, suchen Feldhamsterbaue und lernen, wie der kleine Nager geschützt werden kann.

Datum: 02.09.2023, 16:00 Uhr - 18:30 h
Treffpunkt: Ecke Dresdener Straße/Zum Schollberg.

Der Feldhamster war früher eine Allerweltsart und wurde sogar als Schädling bekämpft, heute ist er als "vom Aussterben bedrohte Art" eingestuft. Die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz (SNU) verfolgte im Projekt "Feldhamsterland" das Ziel, die Verbreitung der Art in Rheinland-Pfalz zu erfassen und Schutzkonzepte zur Rettung des Feldhamsters zu erarbeiten. In Zusammenarbeit mit Landwirten konnte der Lebensraum Acker für Wildtiere wie den Feldhamster aufgewertet werden.

Zur Pressemitteilung

 

Broschüre: Energie sparen am Haus - und damit zum Klimaschutz beitragen

 (BUND Rheinland-Pfalz, Foto: Eckhard Genßmann)

In dieser 32seitigen Publikation werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie interessierte Bürger*innen direkt zum Klimaschutz beitragen können - mit Maßnahmen zur energetischen Optimierung ihrer Immobilie. Diese Maßnahmen können von den Immobilienbesitzer*innen selbst ergriffen werden, unabhängig von Entscheidungen und Kompromissen auf politischen Ebenen.

Landesarbeitskreis Energie & Klimaschutz
Kreisgruppe Mainz-Bingen
Redaktion und Texte:
Friedrich Arndt
Eckhard Genßmann

Zum Download

Gartenschläfer im Video

 (BUND RLP)

Kindgerecht erklärt
unsere Kindergruppenleiterin Maren Goschke Spannendes zum Gartenschläfer in einem kurzen Youtube- Video. Nach dem Video zu Wildbienen ist dies schon der zweite Beitrag zur Überbrückung der Corona-bedingten Pause für Kindergruppe und Naturerlebnistage an der Alten Ziegelei in Mainz.

Video auf youtube

Suche

Kontakt

Haben Sie eine Frage, ein Anliegen, wollen Sie bei uns aktiv werden oder uns aus anderen Gründen kontaktieren? Dann schicken Sie uns bitte eine Mail an:

mainz(at)bund-rlp.de

Wespenberatung

Sie haben ein Wespennest auf Ihrem Balkon, Ihrer Terrasse, am Fenster des Kinderzimmers oder an einer anderen Stelle, an der es Sie stört?

Bitte wenden Sie sich per Mail an die Wespenberatung des BUND Rheinland-Pfalz e.V.: wespenberatung(at)bund-rlp.de

Wir sind auf X (früher: Twitter) und auf Mastodon aktiv:

Unsere Projekte, Veranstaltungen und einiges mehr werden zum Teil mit Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten (MUEEF) Rheinland-Pfalz gefördert.