Willkommen bei der BUND-Kreisgruppe Mainz-Stadt!

Kreisgruppe Mainz-Stadt

Willkommen bei der BUND-Kreisgruppe Mainz-Stadt!

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) setzt sich für den Schutz unserer Natur und Umwelt ein, damit die Erde für alle, die auf ihr leben, bewohnbar bleibt. Wenn Sie mehr über uns wissen wollen, kommen Sie zu unseren Treffen, schreiben uns eine Mail oder sehen sich vorerst auf unseren Seiten um!

Corona: Weiterhin ungewisse Terminplanung

Wegen der Corona-Pandemie werden viele unserer für dieses Jahr geplanten Veranstaltungen ausfallen. Wir versuchen aber trotzdem weiter aktiv zu bleiben und Sie hier und in unserem Newsletter über unsere Aktivitäten und Termine zu informieren!

Globaler Klimastreik am 24.09.2021: #AlleFürsKlima

Laufdemo durch die Mainzer Innenstadt, Start und Ziel 14:00 Uhr am Konrad-Adenauer-Ufer, Höhe Theodor-Heus-Brücke

Zusammen mit Fridays For Future gehen wir auf die Straßen und kämpfen für eine klimagerechte Zukunft! Starkregen, Hagel, Stürme, Hitze: Auch dieses Jahr bleiben wir von den Wetterextremen der Klimakrise nicht verschont. Daher ist es umso wichtiger, dass wir alle für unsere Zukunft kämpfen.
Für eine Zukunft ohne zunehmende Naturkatastrophen. Für eine Zukunft ohne soziale Ungleichheit. Denn die heranrollende Klimakrise wird auch zur Gerechtigkeitskrise. Wohlhabende Menschen werden sich am ehesten vor den Katastrophen schützen können.
Also mach mit und kämpfe an unserer Seite für eine sozial-ökologische Wende!

Internationaler PARK(ing) Day zum 6. Mal in Mainz

Nachbarschaftliches Miteinander, Orte zum Spielen, Verweilen und Sport treiben, verkehrsberuhigte Quartiere und Bereiche – der PARK(ing) Day will die Stadt von morgen nicht nur träumen, sondern ausprobieren und real machen. Um zu zeigen, dass ein lebenswertes, grünes und menschenfreundliches Mainz möglich ist, setzt sich ein Bündnis aus Umwelt- und Verkehrsinitiativen sowie Engagierten aus Mainz und Umgebung dafür ein, die Entwicklung unserer Stadt vom Menschen aus zu denken. Öffentliche Räume sollen nicht mehr von Autos dominiert werden.
Der PARK(ing) Day Mainz findet am Samstag, den 18. September 2021, zum sechsten Mal statt.
Von 11 bis 18 Uhr verwandeln sich die Parkplätze rund um den Gartenfeldplatz in eine öffentliche Grün- und Inspirationsfläche.

Alle Anwohner:innen und Interessierten sind eingeladen, vorbeizukommen und gemeinsam Ideen für unser Mainz von morgen zu entwickeln.

PARK(ing) Day Mainz am 18.9.

Zeitgleich veranstaltet die Nachhaltigkeitsinitiative Bretzenheim ein

Fahrradfest

BUND informiert in Gonsenheim über Gartenschläfer als Mitbewohner in heimischen Gärten

Beim Sommerfest in Odile Landragins Gärtnerei für Kräuter und Duftpflanzen in Mainz-Gonsenheim am 26. Juni konnten die Besucher und Besucherinnen die weitläufige und mit Liebe zum Detail gepflegte Gartenanlage genießen sowie selbstgemachte Lavendelprodukte, Marmeladen und kleine handgefertigte Geschenke lokaler Anbieter*innen erstehen.
 
Die BUND Kreisgruppe informierte die Besucher*innen über den Gartenschläfer als bedrohte, einheimische Art und gab Tipps, wie Gartenbesitzer*innen wirksam zum Schutz der Tiere beitragen können.

Mehr ...

Stadtradeln in Mainz, Stadtwette, Ökologische Feierabendtour

 (Alexandra Stevens)

Klimaschutz, Verbesserung der Luftqualität, Stressabbau und körperliche Betätigung. Es gibt viele gute und wichtige Gründe insbesondere innerhalb des Stadtgebiets vom Auto aufs Rad umzusteigen. Zu diesem Anlass findet vom 1.5. bis zum 21.5. das alljährliche Stadtradeln statt. Zu weiteren Motivation fordert der BUND Mainz zusammen mit dem neugegründeten Mainzer Radfahrforum die Stadt Mainz zur Stadtwette heraus. Als persönlicher Workout werden hier noch "Ökologische Feierabendtouren" angeboten.

Mehr ...

BUNDmagazin Rheinland-Pfalz 2021, Nr. 2

 (BUND RLP)

Frisch erschienen: das BUNDmagazin Rheinland-Pfalz 2021, Nr. 2, die Landesseiten des BUNDmagazins mit aktuellen Informationen aus Rheinland-Pfalz zu artenreichen Kulturlandschaften, der A1-Klage, dem Thema Gartenvielfalt und unserer SolarOffensive.

Die Druckversion des gesamten Heftes wird Mitte Mai in die Briefkästen unserer Mitglieder flattern.

Download

Broschüre: Energie sparen am Haus - und damit zum Klimaschutz beitragen

 (BUND Rheinland-Pfalz, Foto: Eckhard Genßmann)

In dieser 32seitigen Publikation werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie interessierte Bürger*innen direkt zum Klimaschutz beitragen können - mit Maßnahmen zur energetischen Optimierung ihrer Immobilie. Diese Maßnahmen können von den Immobilienbesitzer*innen selbst ergriffen werden, unabhängig von Entscheidungen und Kompromissen auf politischen Ebenen.

Landesarbeitskreis Energie & Klimaschutz
Kreisgruppe Mainz-Bingen
Redaktion und Texte:
Friedrich Arndt
Eckhard Genßmann

Zum Download

Unser neuer Sondernewsletter 2021 ist erschienen: Mainzer Klimaentscheid MainzZero

Der Klimaentscheid Mainz ist ein Bündnis von Initiativen, das es sich zum Ziel gesetzt hat, die Stadt dabei zu unterstützen, durch viele Einzelmaßnahmen ihren Beitrag zum weltweiten 1,5-Grad-Ziel zu leisten. Durch ihre Unterschrift haben die Mainzer Bürger*innen die Chance, sich mit konkreten Klimaschutzmaßnahmen vor ihrer Haustür auseinanderzusetzen und sich bewusst für Klimaschutz auszusprechen.

Die Mainzer BUND-Gruppe ist Bündnispartner des Klimaentscheids und bittet: unterschreiben auch Sie, tragen Sie unser Anliegen weiter.

Zum Newsletter

BUND Mainz ruft zur Earth Hour am 27. 2021 März auf

 (T. Klumpp)

Mitmachaktionen in der Stadt und im eigenen Wohnzimmer für eine zügige Energiewende

Am 27. März gehen im Rahmen der Earth Hour um 20:30 Uhr für eine Stunde rund um den Globus wieder die Lichter aus – um so ein Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu setzen. Die BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt schlägt vor, sich an der Aktion vor Ort zu beteiligen, die 2007 von WWF ins Leben gerufen wurde.

Ab 16 Uhr veranstaltet der BUND Mainz zusammen mit anderen Umweltgruppen einen Infostand und ab 20 Uhr eine Kundgebung am Rheinufer, Höhe Fischtorplatz, und informiert über Visionen einer klimafreundlichen Stadt und Maßnahmen, die konkret zur Senkung des eigenen CO2-Fußabdrucks führen oder bei einem stimmungsvollen Laternenrundlauf durch die Stadt eigenständig durchgeführt werden.

Fotos der persönlichen Earth Hour können auf Instagram und Twitter geteilt werden unter den Hashtags #EarthHourMainz und #EarthHour.

Pressemitteilung

Genaue Infos auf der Terminseite

BUND Mainz eröffnet Gartensaison im Gemeinschaftsgarten "Gartenfeld" am 20. März um 15 Uhr

Neustadtgarten "Gartenfeld" kurz vor Saisoneröffnung  (BUND/A.Stevens)

Der Gemeinschaftsgarten "Gartenfeld" in der Forsterstraße 34 in der Mainzer Neustadt startet die Gartensaison am Samstag, 20. März ab 15 Uhr. Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Gruppe ist immer offen für neue Teilnehmer*innen. Man braucht keine Vorkenntnisse und normalerweise auch keinerlei Ausrüstung. In Pandemiezeiten sollte aber jeder seine eigenen Handschuhe und - sofern vorhanden - auch eigene Gartengeräte (Schere, Hacke, Spaten, Eimer) mitbringen.

Hinweis: Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen des Landes sowie die entsprechenden Hygieneregeln.

Pressemitteilung

BUND Mainz fordert langfristige Unterschutzstellung des Wäldchens "Am Heiligenhaus"

 (M. Goschke BUND)

Das Thema Wäldchen "Am Heiligenhaus" hat in den letzten Wochen und Monaten die Stadt beschäftigt.

Auch der BUND Mainz hat sich vom ersten Moment an, als der geplante Verkauf des Wäldchens bekannt wurde, für das Gebiet eingesetzt. Bereits in den 1990er Jahren empfahl der BUND, das Biotop langfristig planungsrechtlich bzw. naturschutzrechtlich zu sichern. Das wurde damals abgelehnt.

 Inzwischen ist die Wohnbebauung gestrichen worden und für die Kita wird ein alternativer Standort gesucht. Zwei Anträge im Stadtrat - über fast alle Parteien hinweg - wollen erreichen, dass das Gebiet unter Schutz gestellt wird. Der Mainzer BUND unterstützt die beiden Anträge im Stadtrat und fordert die Stadt auf, den Bebauungsplan H 70 aufzuheben und das Wäldchen dauerhaft zu erhalten.

Pressemitteilung

Obstbaumschnittkurs wird auf nächstes Jahr verschoben!

Wegen der hohen Corona-Inzidenzzahlen und der daraus resultierenden Verlängerung des Lockdowns konnte unser für den 31.1. angekündigter Obstbaumschnittkurs leider nicht stattfinden.

Da die Situation weiterhin sehr ungewiss ist, haben wir uns schweren Herzens entschlossen, den Schnittkurs dieses Jahr ausfallen zu lassen.

BUND Mainz unterstützt den Klimaentscheid Mainz – Warum?

 (https://www.klimaentscheid-mainz.de)

Klimaentscheid Mainz ist ein Bündnis von starken Partnern mit dem Ziel, die Stadt Mainz zu unterstützen, ihren Beitrag zum weltweiten 1,5-Grad-Ziel zu leisten. Auch die BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt gehört zu den Bündnispartnern. Für den BUND ist es besonders wichtig, dem Radverkehr mehr Raum in der Stadt zu geben, so dass sich Radfahrer, aber auch Fußgänger sicher und komfortabel durch die Stadt bewegen können. Neben dem Zufußgehen ist das Fahrrad das umweltfreundlichste Verkehrsmittel und im Stadtverkehr auf Strecken bis sechs Kilometer auch noch das schnellste. Der BUND fordert daher die Ausgestaltung eines attraktiven und sicheren Fuß- und Radverkehrs in Mainz.

Nicht weniger wichtig ist, den Ausbau der Grünflächen in der Stadt zu fördern. Natur in der Stadt ist vielfältig und schließt sowohl Parks und (Vor-)Gärten, Brachflächen, begrünte Dächer und Fassaden, als auch Lebensräume für Tiere und Pflanzen ein.

Mehr

Petition "Rettet den Mainzer Baumbestand! Erhalt des Wäldchens im Hartenberg/Münchfeld"

 (M. Goschke BUND)

Mitten in Mainz gibt es ein Wäldchen, das knapp einen Hektar groß ist und seit den 1990er Jahren Begehrlichkeiten hervorruft. Bereits damals forderte der BUND, die Fläche langfristig planungsrechtlich bzw. naturschutzrechtlich zu sichern. Das wurde damals abgelehnt, seitdem konnte die Natur sich weiter entwickeln. Aber jetzt ist es soweit: Das Gelände soll verkauft und bebaut werden.

Klimanotstand? Biodiversitätsstrategie? Koalitionsvertrag? Was ist mit den Bekenntnissen zu Nachhaltigkeit und Ökologie?

Wieder einmal soll die Wohnungsnot gegen die Natur und den Klimaschutz ausgespielt werden. Wir protestieren entschieden gegen diese Pläne, die einen weiteren Ausverkauf der wertvollen Natur in Mainz bedeuten. Wir fordern, dass der Verkauf im Rahmen der kommenden Stadtratssitzung gestoppt wird und das Waldstück so gesichert wird.

Bitte unterschreiben Sie die Petition Rettet den Mainzer Baumbestand! Erhalt des Wäldchens im Hartenberg/Münchfeld, die der NABU gestartet hat! Und geben Sie die Information weiter.

#HeiliBleibt

Mehr

Sie entscheiden: Wie "öko" wird Ihr Weihnachtsbaum?

Weihnachtsstern aus Zeitungspapier Weihnachtsstern aus Zeitungspapier  (BUND/A.Stevens)

Weihnachten ist für viele das wichtigste Fest im Jahr, und der Weihnachtsbaum gehört einfach dazu. Das ist aber nicht ganz unproblematisch, denn die allermeisten dieser Bäume kommen aus Intensiv-Plantagen, in denen gespritzt und gedüngt wird. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Umwelt, sondern auch auf die Menschen, die den Baum in ihre Wohnung stellen. Und silberbeschichtete Christbaumkugeln, mit Acryl glasierte Schneemänner und Lametta aus Stanniol müssen irgendwann über den Sondermüll entsorgt werden.

Wir haben einige Infos und Tipps rund um einen ökologisch verträglichen Weihnachtsbaum für Sie zusammengestellt.

Weiterlesen

Unser neuer Newsletter ist erschienen!

Erfahren Sie in unserem Newsletter vom Dezember 2020, wie wir den Sommer und den Herbst unter Corona-Bedingungen verbracht haben. Auch einen Artikel mit Tipps für einen rundum ökologischen Weihnachtsbaum haben wir für Sie.

Wenn Sie unseren Newsletter noch nicht bestellt haben, ihn aber nicht mehr verpassen möchten, können Sie ihn hier bestellen. Bitte vergessen Sie nicht, den Link in der Bestätigungsmail anzuklicken, die Sie bekommen, wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse geschickt haben.

Die bereits erschienenen Newsletter können Sie hier nachlesen.

Gartenschläfer & Co. leben im Winter auf Sparflamme – bitte in Ruhe lassen

 (M. Goschke BUND)

Mit sinkenden Temperaturen und kürzeren Tagen ziehen sich viele Tiere in den Winterschlaf zurück, auch der Gartenschläfer. Wie der Winterschlaf bei diesen kleinen Verwandten des Siebenschläfers abläuft und was während der nächsten Monate in seinem Versteck passiert, das untersuchen der BUND, die Universität Gießen und die Senckenberg Gesellschaft in ihrem Projekt "Spurensuche Gartenschläfer". Die Bestände des Gartenschläfers gehen in vielen Regionen drastisch zurück. Eventuell könnten auch die Lebensbedingungen während der Wintermonate eine Ursache für das regionale Aussterben sein.

Zur Pressemitteilung

Radgruppe ruft zur Teilnahme am ADFC-Fahrradklima-Test 2020 auf

 (BUND Mainz/Sc)

Der Fahrradklima-Test ist eine der größten Befragungen zum Radfahrklima weltweit und wird vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) durchgeführt. Im Jahr 2020 findet die Umfrage zum neunten Mal statt - vom 01. September bis 30. November. Per Fragebogen können Sie mit wenig Aufwand die Situation für Radfahrende in Ihrer Stadt oder Gemeinde bewerten. So haben Sie und alle anderen "Alltagsexpert*innen" die Chance, Politik und Verwaltung wichtiges Feedback zur Situation von Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrern vor Ort zu geben.

Zum Fahrradklima-Test

Workshop: Ein kuscheliges Winternest für Gartenschläfer

BUND Mainz lädt zum Nistkastenbau am Samstag, 10. Oktober in die Alte Ziegelei in Mainz-Bretzenheim ein

 (M. Goschke BUND)

Die BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt lädt zum Mitmach-Workshop "Nistkasten bauen für Gartenschläfer" am Samstag, 10. Oktober von 14 bis 17 Uhr auf dem Gelände der Alten Ziegelei in Mainz-Bretzenheim ein (Treffpunkt am vorderen Grillplatz). Während des Workshops erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes und Spannendes rund um die schützenswerten Bilche, die sich ab Ende Oktober für sechs Monate in den Winterschlaf zurückziehen. Wovon ernähren sich Gartenschläfer? Wo verstecken sie sich am liebsten? Wann und wie kann man die nachtaktiven Schlafmäuse am besten beobachten? Wie legt man einen Garten als geeignetes Gartenschläfer-Revier an? Mit vielen praktischen Tipps soll der Workshop aufzeigen, wie ein gutes Zusammenleben in Haus und Garten möglich ist und was jeder Einzelne für den Schutz von Bilchen tun kann.  

Der Workshop ist kostenfrei, um eine Spende wird gebeten. Mitzubringen sind: Akku-Schrauber oder Schraubenzieher, Hammer, Atemschutzmaske. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung mit Angabe der Kontaktdaten sowie der Anzahl der teilnehmenden Personen ist erforderlich an gartenschlaefer-mainz(at)bund-rlp.de.
Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Landesregierung sowie die entsprechenden Hygieneregeln.

Zur Pressemitteilung

Frei-Raum statt Park-Raum – Hol dir deine Stadt zurück

 (BUND Mainz/Sc)

Am Samstag, den 19. September 2020 findet der PARK(ing) Day zum fünftenmal in Mainz statt.

Am weltweiten Aktionstag PARK(ing) Day verwandeln wir tristen Park-Raum in lebenswerten Frei-Raum. Unser goldisch Meenz soll an erster Stelle menschenfreundlich und nicht autofreundlich sein.
Zu schauen gibt’s:

  • Mini-Garten im Anhänger
  • Perspektiven und Fakten für die lebensfreundliche Stadt
  • Fahrradreparatur mit Bike Kitchen Mainz
  • ELMA / Euer Lastenrad Mainz

Diesmal sind wir in der Emmeransstraße nahe der Römerpassage.

Park(ing) Day Mainz - eine Gemeinschaftsaktion von:

ADFC Mainz-Bingen, Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) e.V. – Kreisgruppe Mainz-Stadt, Critical Mass Mainz, fahr Rad Mainz!, Foodsharing Mainz, NABU Mainz und Umgebung, VCD Rheinhessen e.V., VCD Rheinland-Pfalz e.V. und engagierten Bürger*innen

Zur Pressemitteilung

Meile der Nachhaltigkeit am 22.8.20: Infostände des Mainzer BUND und der PARK(ing) Day-Gruppe

Am Samstag, den 22.8. findet zwischen 11 und 16 Uhr der Sonnenmarkt als "Meile der Nachhaltigkeit" statt: die Stände werden vom Schillerplatz über Schiller- und Fuststraße bis zum Bischofsplatz aufgebaut.

Am Stand der Mainzer BUND-Gruppe informieren wir hauptsächlich zum Thema "Natur in der Stadt": Schwerpunkte sind Gebäudebrüter, Gartenschläfer, Wildbienen, Naturgärten und die Grüne Stadt.

Die PARK(ing) Day-Gruppe, zu der auch der BUND gehört, ist zum erstenmal auf dem Sonnenmarkt. Hier diskutieren wir die Möglichkeiten, den Straßenraum wieder zum Lebensraum für Menschen zu machen und trotzdem mobil zu sein. Mit am Stand: ELMA, das kostenlos ausleihbare Lastenrad des VCD, zur Verfügung gestellt von Alnatura.

Bitte tragen Sie eine Maske, wenn Sie die Stände besuchen, und halten Sie 1,5 m Abstand! Wir bitten Sie, sich die Hände zu desinfizieren, bevor Sie etwas anfassen am Stand.

Gute Neuigkeiten: Die Kindergruppe startet wieder!

Kindergruppe  (Maren Goschke BUND)

Mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen geht es am 28.8. um 15 Uhr in der Ziegelei los. Wir haben hier die Maßnahmen zusammengefasst und bitten euch, den ausgefüllten Abschnitt zum ersten Termin mitzubringen:

Coronabrief

Den Hygieneplan der 10. Corona-Verordnung regelt auch die Kinder-und Jugendarbeit.

Auch Bäume haben Durst

BUND Mainz ruft zur zweiten Baumgieß-Aktion in der Mainzer Neustadt am 12. August auf

Die Aktiven der BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt laden zur zweiten Baumgieß-Aktion am Mittwoch, 12. August von 18:00 bis etwa 20:00 Uhr in die Mainzer Neustadt ein. Weitere Informationen und Anmeldung beim BUND Mainz unter der Mail-Adresse mainz(at)bund-rlp.de. Wenn vorhanden, können Gießkannen, Eimer und Handwagen mitgebracht werden.

Die erste von der Klima-Gruppe des BUND Mainz Ende Juli organisierte "Baumgieß-Aktion" war ein voller Erfolg. 18 Personen folgten dem öffentlichen Aufruf und wässerten – ausgerüstet mit Gießkannen und Bollerwagen – etwa 150 Bäume mit je 50 Liter in der Mainzer Neustadt.

Pressemitteilung

Mitmachaktion: BUND Mainz gießt am 23. Juli durstige Bäume in der Mainzer Neustadt

Helfer*innen willkommen

 (Anja Rösner)

Die Aktiven der Klima-AG der BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt laden am Donnerstag, 23. Juli von 18:00 bis etwa 21:00 Uhr zu einer Gießaktion in die Mainzer Neustadt ein. Sie folgen einem Aufruf der Stadt Mainz, öffentliche Bäume zu gießen und sie so vor dem Vertrocknen zu retten. Dabei sollen vor allem junge Bäume gegossen werden. Weitere Informationen und Anmeldung beim BUND Mainz unter der Mail-Adresse mainz(at)bund-rlp.de. Wenn vorhanden, können Gießkannen und Bollerwagen mitgebracht werden. Der BUND Mainz ist auch für Hinweise dankbar, welche Bäume in der Mainzer Neustadt besonders dringend gegossen werden müssten.

Zur Pressemitteilung

BUND Mainz hat Radgruppe gegründet

 (Alexandra Stevens)

Um eine zukunftsfähige und damit für Fahrradfahrer*innen attraktive Verkehrssituation in Mainz zu gestalten, müssen sie im Straßenverkehr durch entsprechende Maßnahmen besser berücksichtigt, priorisiert und geschützt werden. In anderen Ländern und Städten, wie beispielsweise in Holland oder Kopenhagen, ist dies bereits seit langer Zeit üblich.

Wie genau diese Maßnahmen in Mainz aussehen können und sollen, damit beschäftigt sich seit Februar eine Arbeitsgruppe der BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt. Eine Förderung und Optimierung der Radverkehrssituation soll mehr Menschen vom Umstieg aufs Fahrrad überzeugen und dadurch helfen, Klimaschutzziele im Verkehrssektor zu erreichen und die Luftqualität sowie die Verkehrssicherheit in Mainz positiv zu beeinflussen. Die Veränderungen in der Corona-Krise zeigen das Potential des Radverkehrs auf. Mit ihrer Arbeit möchte die BUND-Radgruppe entsprechende Bemühungen der Stadt Mainz aktiv begleiten und unterstützen. Wer sich engagieren möchte, ist herzlich eingeladen, an den regelmäßigen Arbeitstreffen der Radgruppe teilzunehmen.

Weitere Informationen und Ansprechpartner: BUND Mainz-Stadt, Marcel Weloe

Zur Radgruppe

NEU: BUND Mainz hat jetzt eine Klimagruppe

Seit Beginn 2020 hat sich beim BUND in Mainz eine Klimagruppe gebildet. Sie hat sich als Aufgabe genommen, zusammen mit den Mainzer Mitbürger*innen und anderen Klimaschutzgruppen die notwendigen Klimaschutzziele zu erreichen. Dazu stellen wir nicht nur Forderungen an die Politik und Wirtschaft, sondern suchen, diskutieren und präsentieren klimafreundliche Alternativen. Dabei wollen wir zeigen, wo heute schon wirkungsvoller Klimaschutz möglich ist und wo noch politische Maßnahmen notwendig sind. Wer Interesse an einem Mitengagement hat, ist herzlich zum nächsten Treffen am 13. August 2020 eingeladen und kann sich bei Marcel Weloe melden.

Zur Klimagruppe

Das große Suchen

Liste Das große Suchen  (M. Goschke, BUND)

Suchaktion für Kinder - mit Gewinnspiel

Wenn ihr im Moment auch viel draußen unterwegs seid, haben wir hier genau das richtige für euch – eine Suchliste für Dinge in der Natur. Guckt einfach mal, was ihr beim nächsten Spaziergang so findet. Dann macht ein Foto von der Sammlung und  schickt es bis zum 28. Juni 2020 an Maren Goschke.

Die ersten 10 Einsendungen erhalten einen Preis! Außerdem machen wir von den schönsten Fotos eine Collage, die wir dann hier zeigen!

Die Preise verschicken wir wahrscheinlich in der 2. Juliwoche.

Wir freuen uns auf eure Fotos!

Noch mehr Aktionen für Kinder

Sofortmaßnahmen in der Corona-Krise auch im Straßenverkehr

In der engen Gaustraße lässt sich der gebotenen Mindestabstand nicht einhalten  (Lena Weissweiler)

Empfohlenen Mindestabstand für Fuß- und Radverkehr in Mainz ermöglichen

Gemeinsame Presseerklärung vom

PARK(ing) Day Mainz, ADFC Mainz-Bingen e.V., Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) e.V. – Kreisgruppe Mainz-Stadt, Critical Mass Mainz, fahr Rad Mainz!, Foodsharing Mainz, NABU Mainz und Umgebung e.V., VCD Rheinhessen e.V., VCD Rheinland-Pfalz e.V.,

In Zeiten von COVID-19 hat sich der Radius verkleinert, in dem wir uns bewegen. Infolgedessen gehen die Mainzerinnen und Mainzer häufig zu Fuß oder nutzen das Fahrrad. Wer nicht mit dem Auto unterwegs ist, für den ist Abstand halten im öffentlichen Raum oft nicht möglich. Langfristige Maßnahmen sind zwar wünschenswert, allerdings sind Sofortmaßnahmen notwendig, um gesundheitliche Risiken zu minimieren. Ein Bündnis aus engagierten Bürger*innen mit der Unterstützung von Umwelt- und Verkehrsinitiativen aus Mainz fordert deshalb mehr Platz für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen sowie temporäre Geschwindigkeitsreduktion während der Pandemie.

Vollständige Pressemitteilung

Gartenschläfer im Video

 (BUND RLP)

Kindgerecht erklärt
unsere Kindergruppenleiterin Maren Goschke Spannendes zum Gartenschläfer in einem kurzen Youtube- Video. Nach dem Video zu Wildbienen ist dies schon der zweite Beitrag zur Überbrückung der Corona-bedingten Pause für Kindergruppe und Naturerlebnistage an der Alten Ziegelei in Mainz.

Video auf youtube

Globaler Klimastreik von Fridays for Future am 24. April - JETZT ONLINE!

Die aktuelle Corona-Krise darf nicht zu einer Rücknahme von klima- und umweltpolitischen Maßnahmen führen. Die Bundesregierung muss weiterhin das Pariser Klima-Abkommen einhalten und die Verantwortung übernehmen, die Erderhitzung zu stoppen. Unsere gemeinsame Forderung lautet daher: Alle Maßnahmen müssen jetzt so gestaltet werden, dass sie unsere Wirtschaft und Gesellschaft langfristig gerechter, widerstandsfähiger und nachhaltiger machen. Jedes Konjunkturpaket muss auch gezielt den Klimaschutz voranbringen.

Wir kämpfen auch in Zeiten der Corona-Pandemie weiterhin für Klimagerechtigkeit – auch wenn die Formate dafür andere sein müssen. Beim globalen Klimastreik am 24. April 2020 geht der BUND virtuell zusammen mit Fridays for Future auf die Straße!

Mitmachen!

Briefaktion gegen Bauen ohne Umweltprüfung

Aufruf zur Briefaktion gegen die Fortführung des §13b BauGB

 (BUND RLP)

Bis zum 31.12.2019 erlaubte der §13b des BauGB das Bauen an Ortsrändern im beschleunigten Verfahren. Dabei fiel die Pflicht zur Durchführung einer Umweltprüfung, die Erstellung eines Umweltberichts und der Ausgleich für Eingriffe in Natur und Landschaft weg.

Durch den Paragraphen kam es primär in ländlichen Gebieten zu einem Bauboom. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass oftmals Ein-und Zweifamilienhäuser geplant werden. Das hat einen Leerstand im Ortskernbereich und einen enormen Verbrauch von unbebauter Fläche zur Folge.

Über die Fortführung des Paragraphen soll noch bis Ende April entschieden werden. Ende April soll er im Kabinett, trotz klarer Ablehnung des Umweltbundesamtes und der Naturschutzverbände, auf der Tagesordnung stehen.

Machen Sie mit bei unserer Briefaktion!

Geplante Atommüll-Zwischenlagerung in Biblis zu unsicher

Pressemitteilung des BUND Landesverband Rheinland-Pfalz

 (Grafik: Niko Martin)

BUND Hessen geht gerichtlich gegen Castor-Transport und -Einlagerungen in Biblis vor. BUND Rheinland-Pfalz und mehrere Kreisgruppen beteiligen sich solidarisch.

21.04.20. Wohin mit dem hochradioaktiven Atommüll, wenn es kein Endlager gibt? - Ein Konzept bis zu einer dauerhaft sicheren Lösung steht weiterhin aus. Trotz großer Sicherheitsbedenken hat das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) mit Sofortvollzug den Transport und die Einlagerung von 6 CASTOR®28 M-Atommüllbehältern genehmigt. Der BUND Hessen hat nun beim Verwaltungsgericht Darmstadt eine Aufhebung des Sofortvollzugs beantragt. 

Vollständige Pressemitteilung beim BUND Rheinland-Pfalz

Aktuell: Unsere Kindergruppe fällt bis auf weiteres aus!

Wegen der aktuellen Corona-Situation haben wir uns entschlossen, die Kindergruppe bis auf weiteres ausfallen zu lassen, um niemanden zusätzlich zu gefährden.

Wenn die Termine wieder aufgenommen werden, werden wir Sie hier darüber informieren.

Kindergruppe

Earth Hour 2020 in Mainz

 (WWF / WWF)

Die jährliche Earth Hour, die vom WWF initiiiert wurde, findet auch dieses Jahr statt: am Samstag, 28. März. Die Stadt Mainz schaltet von 20:30 bis 21:30 Uhr die Beleuchtung öffentlicher Gebäude ab.

Selbstverständlich wird es im Zeichen von Corona keine öffentlichen Veranstaltungen auf Plätzen geben.

Trotzdem sind alle aufgerufen mitzumachen! Wir können zuhause das Licht ausschalten und Teil einer weltweiten Bewegung werden:

Samstag, 28. März, 20:30 bis 21:30 Uhr - mitmachen!

Zum Aufruf der Veranstalter*innen

Liste der öffentlichen Gebäude, an denen das Licht abgeschaltet wird

Einladung zur Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Mainz-Stadt

 (BUND Mainz/Sc)

Der BUND Mainz-Stadt lädt Mitglieder und Freund*innen zur
Jahreshauptversammlung
ein.
Tagesordnung:
Jahresrückblick 2019, Finanzbericht, Entlastung des Vorstands, Neuwahlen der Kassenprüfer*innen, Delegiertenwahl, Diskussion: "Was wollen wir 2020 bewegen?", Verschiedenes

Wann: Mo, 9. März 2020,  19:00 Uhr
Wo: Café Pause, Kaiserstr. 37, 55116 Mainz

Der Haupteingang führt leider über einige Stufen! Wenn Sie einen stufenfreien Zugang benötigen, melden Sie sich bitte bis zum 06.03.2020 per Mail bei uns!

Anträge zur Mitgliederversammlung müssen uns bis zum 01.03.2020 in schriftlicher Form vorliegen.

Ausführliche Tagesordnung

Zum Protokoll

BUND Mainz und Bretzenheimer Nachhaltigkeitsgruppe laden zum Vortragsabend am Dienstag, 10. März 2020 in die Alte Ziegelei ein:

 (Alexandra Stevens)

"Das Sterben der Insekten" und "Wie gestalte ich meinen Garten insektenfreundlich"

Auch wenn das Insektensterben mittlerweile in der Bevölkerung "angekommen" ist, scheinen vielen die damit für uns Menschen verbundenen Auswirkungen nicht präsent zu sein. Was sind die Ursachen für den dramatischen Rückgang? Welche Auswirkungen hat das Insektensterben auf das Ökosystem und auf den Menschen? Diesen Fragen wird Dr. Florian Menzel von der Universität Mainz im ersten Teil des Abends nachgehen. Im zweiten Teil gibt Naturgartenplanerin Jutta Hellwig praktische Tipps, wie jeder und jede Einzelne ganz konkret einen Beitrag zum Schutz dieser wichtigen Tiergruppe leisten und wie man kleine Paradiese für Mensch und Natur im eigenen Garten schaffen kann.

Die BUND Kreisgruppe Mainz und die Bretzenheimer Nachhaltigkeitsgruppe laden am Dienstag, 10. März um 19:30 Uhr zum Vortragsabend in die Alte Ziegelei im Raum der Schauspielschule mit anschließender Diskussion und Infotisch ein.

Der Vortragsabend ist kostenlos, Spenden sind willkommen.

Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019

Haben Sie sich schon entschieden, welche Parteien Sie am 26. Mai bei den Kommunalwahlen wählen?

Der BUND Mainz hat zusammen mit anderen Gruppen der Lokalen Agenda 21 Wahlprüfsteine erstellt und an die Parteien geschickt. Lesen Sie hier unsere Fragen und die Antworten der Parteien nach!

Mehr

Suche

Kontakt

Haben Sie eine Frage, ein Anliegen, wollen Sie bei uns aktiv werden oder uns aus anderen Gründen kontaktieren? Dann schicken Sie uns bitte eine Mail an:

mainz(at)bund-rlp.de

Besuchen Sie uns auf Twitter:

Unsere Projekte, Veranstaltungen und einiges mehr werden zum Teil mit Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten (MUEEF) Rheinland-Pfalz gefördert.