Kreisgruppe Mainz-Stadt

BUND Mainz lädt ein: Workshop - Nistkästen für Gartenschläfer

5. August 2021

Nach der positiven Resonanz auf den Workshop im vergangenen Herbst und Corona-bedingter Absage im Frühjahr lädt die BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt zum Mitmach-Workshop "Nistkasten bauen für Gartenschläfer" am Samstag, 21. August von 14 bis 16:30 Uhr auf dem Gelände der Alten Ziegelei in Mainz-Bretzenheim ein. Treffpunkt am Kindergarten.

Während des Workshops erfahren die Teilnehmer*innen viel Wissenswertes und Spannendes rund um die schützenswerten Bilche, die sich ab Ende Oktober für sechs Monate in den Winterschlaf zurückziehen. Mit vielen praktischen Tipps soll der Workshop aufzeigen, wie ein gutes Zusammenleben in Haus und Garten möglich ist und was jeder Einzelne für den Schutz von Bilchen tun kann.

Alle, die die heimischen und heimlichen Gartenmitbewohner näher entdecken und schützen möchten, können mitmachen. Denn praktischer Artenschutz kann ganz einfach im eigenen Garten beginnen. Der Workshop ist auch für Familien mit Schulkindern geeignet. Die Teilnehmer*innen werden unter Anleitung vorgefertigte Bausätze montieren. Diese sogenannten Kobel sind geeignete Quartiere für die Gartenschläfer.

Der Workshop ist kostenfrei, um eine Spende wird gebeten. Mitzubringen sind: Akku-Schrauber oder Schraubenzieher, Hammer, gegebenenfalls Atemschutzmaske. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung mit Angabe der Kontaktdaten sowie der Anzahl der teilnehmenden Personen ist erforderlich. Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Landesregierung sowie die entsprechenden Hygieneregeln.

Der Gartenschläfer steht unter besonderem Artenschutz. Der kleine sympathische Kerl mit der Zorro-Maske ist in manchen Regionen von Rheinland-Pfalz noch sehr häufig, auch in der Stadt Mainz lebt er meistens versteckt in geeigneten Grünarealen. Doch europaweit gehen seine Bestände dramatisch zurück. Woran das liegen könnte, versucht der BUND zusammen mit der Universität Gießen und der Senckenberg Gesellschaft im Projekt "Spurensuche Gartenschläfer", das aus Mitteln des Bundesprogramms Biologische Vielfalt und der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz gefördert wird, heraus zu finden.

Weitere Informationen und Anmeldung: BUND Mainz, gartenschlaefer-mainz(at)bund-rlp.de