Kreisgruppe Mainz-Stadt

BUND Mainz unterstützt den Klimaentscheid Mainz – Warum?

19.01.2021

Klimaentscheid Mainz ist ein Bündnis von starken Partnern mit dem Ziel, die Stadt Mainz zu unterstützen, ihren Beitrag zum weltweiten 1,5-Grad-Ziel zu leisten. Auch die BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt gehört zu den Bündnispartnern. Für den BUND ist es besonders wichtig, dem Radverkehr mehr Raum in der Stadt zu geben, so dass sich Radfahrer, aber auch Fußgänger sicher und komfortabel durch die Stadt bewegen können. Neben dem Zufußgehen ist das Fahrrad das umweltfreundlichste Verkehrsmittel und im Stadtverkehr auf Strecken bis sechs Kilometer auch noch das schnellste. Es fallen kaum Fahrtkosten und (Park-) Platzbedarf an. Lärm-, Feinstaub-, CO2- und Stickoxid-Emissionen werden erheblich reduziert. Das wirkt sich nicht nur positiv für die Umwelt aus, sondern auch auf die Gesundheit der Stadtbewohner und spart langfristig Gesundheitskosten ein. Der BUND fordert daher die Ausgestaltung eines attraktiven und sicheren Fuß- und Radverkehrs in Mainz.

Nicht weniger wichtig ist, den Ausbau der Grünflächen in der Stadt zu fördern. Natur in der Stadt ist vielfältig und schließt sowohl Parks und (Vor-)Gärten, Brachflächen, begrünte Dächer und Fassaden, als auch Lebensräume für Tiere und Pflanzen ein. Ebenso vielfältig sind die Funktionen: Grüne Freiräume sind Orte der Begegnung und des sozialen Zusammenhalts. Sie dienen dem Naturerleben, der Umweltbildung, der Erholung und der Bewegung und leisten so einen positiven Beitrag für Gesundheit und Wohlbefinden der Bevölkerung. Städtische Naturräume binden beispielsweise Schadstoffe oder regulieren den Wasserhaushalt. Darüber hinaus spielt die Stadtnatur eine immer wichtiger werdende Rolle in der Anpassung an den Klimawandel: Sie spendet Schatten im Sommer, erzeugt Frischluft, reduziert den Wärmeinseleffekt und hilft bei Starkregenereignissen.

Um diese Ziele zu erreichen, braucht es ganz konkrete und verbindliche Maßnahmen, die möglichst zeitnah umgesetzt werden sollten. Der Klimaentscheid gibt Mainzer Bürger*innen die Chance, sich mit konkreten Klimaschutzmaßnahmen vor ihrer Haustür auseinanderzusetzen und sich bewusst für Klimaschutz auszusprechen. Bis etwa Mitte April müssen etwa 10.000 Unterschriften gesammelt werden, damit ein Antrag bei der Stadt für einen Bürgerentscheid gestellt werden kann. Wenn dieser Antrag angenommen wird, dann wird ein entsprechender Bürgerentscheid - der Klimaentscheid - zur Abstimmung freigegeben. Weitere Informationen zu Unterschriftenlisten, Sammelplätze und Beteiligungsmöglichkeiten unter www.klimaentscheid-mainz.de.

Kontakt zur BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt: Maren Goschke, https://mainz.bund-rlp.de