Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Mainz-Stadt

Schönheit aus dem Garten – Ringelblumen-Creme und Lippenbalsam selber machen

17. Juli 2017

Der BUND Mainz lädt am 28.7. und 18.8. zu Workshops in den "Klima-Garten Mainz-Kastel" ein

Anfang Juli startete das Projekt "Klima-Garten Mainz-Kastel" mit einem buntem Programm. Die Gäste kochten klimafreundlich einen großen Eintopf mit gerettetem und geschenktem Gemüse vom Mainzer Wochenmarkt. "Gemüse, das sonst weggeschmissen worden wäre", erläutert Projektleiterin Koray Karabiyik. Sie engagiert sich auch als Lebensmittelretterin bei der Foodsharing Gruppe in Mainz. "Viele wissen nicht, dass die konventionelle Landwirtschaft sowie Verarbeitung, Transport, Kühlung usw. von Lebensmitteln zusammen etwa 40 % aller Treibhausgasemissionen weltweit verursachen. Mit gerettetem und biologisch angebautem Gemüse und Obst kann man einiges an Treibhausgasen einsparen."

Unter Anleitung stellten die Gäste auch eine eigene Ringelblumensalbe her. Die Ringelblumen wachsen im Klima-Garten, das benötigte Bienenwachs stellt ein Imker zur Verfügung und das Wollfett kam aus einer Schäfereigenossenschaft.

Gemeinsam mit der Bahnlandwirtschaft MZ-Kastel und der BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt entsteht im "Klima-Garten Mainz-Kastel" ein innovatives Gartenprojekt, dass die Wertschätzung für heimische Lebensmittel erhöhen und Kochkompetenzen fördern soll. Zusammenhänge zwischen Klimawandel und unserer Lebensweise werden begreifbar. Workshops für Große und Kleine rund um die Themen Garten, Kochen, Bauen, Heilkräuter und Pflegeprodukte werden in Zukunft angeboten.

Die nächsten offenen Gartentreffs mit Workshops zu den Themen Heilpflanzen, Kräutertrocknung und Salbenherstellung finden am Freitag, 28. Juli und am Freitag, 18. August von 16 bis 20 Uhr statt.

"Der Klima-Garten soll auch ein Treffpunkt werden für alle, die sich zu verschiedenen Umweltthemen austauschen und Aktionen umsetzen bzw. eigene Workshops anbieten möchten", ergänzt Karabiyik.

Die Workshops sind kostenlos, um eine Spende wird gebeten. Anmeldung unter klimagarten(at)web.de

Anfahrtsbeschreibung: Buslinie 33, Bushaltestelle Peter Sander Straße, Abbiegung links in die Straße "An der Gabelung", dann die erste Straße rechts. Der Straße am Bahngleis folgen und vor der Schranke rechts abbiegen. Es werden Hinweisschilder ausgehängt.

Weitere Informationen: BUND Mainz, Koray Karabiyik, klimagarten(at)web.de 

BUND-Bestellkorb