Kreisgruppe Mainz-Stadt

BUND Mainz empfiehlt: Theaterstück "Alle SATT?!" am 16. Januar im Alten Postlager

17. Dezember 2019

Ein Weltrettungstheaterstück über Gerechtigkeit, globale Zusammenhänge und Empathie gegenüber Fremden - nicht nur für junge Menschen

Auf einer mitreißenden Abenteuerreise ringen die Protagonisten um die großen Fragen des Zuviels und Zuwenigs auf dieser Welt. Sie werden gezwungen, ihren eigenen Lebensstil zu hinterfragen. Lebendig verdeutlicht die freche Showperformance aus Schauspiel, Musik und Bewegung globale Zusammenhänge und zeigt, dass der große Schritt hin zur gerechteren Welt auch mit dem eigenen kleinen beginnen kann. Im Theaterstück "Alle SATT?!" der Gruppe theaterspiel werden den Zuschauern spielend die Zusammenhänge zwischen Lebensmittelverschwendung hier und globalem Hunger dort vorgespielt.

Das 60-minütige Theaterstück von Beate Albrecht wird am Donnerstag, 16. Januar um 19 Uhr im Alten Postlager (Mombacher Str. 11-15, hinter dem Hauptbahnhof)  gezeigt. Im Anschluss bleibt genügend Zeit für Austausch und Diskussion. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Veranstalter sind die BUNDjugend RLP und die BUND Kreisgruppe Mainz.

Das Stück wird im Rahmen einer Abschlussveranstaltung der BUNDjugend im Projekt "Essen macht" gezeigt. Dieses befasste sich schwerpunktmäßig mit den Themen Ernährung und Klima in der außerschulischen Bildungsarbeit. "Essen macht…" ist Teil des Projektes "Umweltbildungskampagne zu nachhaltigem Konsum" und wird gefördert durch die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz aus Mitteln der Glücksspirale.

Weitere Informationen und Ansprechpartner:

BUNDjugend Rheinland-Pfalz, Tobias Stabel, tobias.stabel@bundjugend-rlp.de, http://www.bundjugend-rlp.de/termin/theatervorfuehrung-alle-satt

und BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt, mainz@bund-rlp.de

BUND-Bestellkorb