Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Mainz-Stadt

Protokoll der Jahreshauptversammlung 
der Kreisgruppe Mainz-Stadt
des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Rheinland-Pfalz e.V. 

Termin: 13.03.2013
Uhrzeit: 18.30 Uhr
Ort: Naturhistorisches Museum Mainz
Teilnehmer/innen: 15 stimmberechtigte Mitglieder, 4 Gäste


TOP 1: Bericht des Vorstandes; Jahresrückblick 2012

Begrüßung durch Hannah Neu. Es gibt keine Ergänzungen zur Tagesordnung, allerdings werden TOP 2 und 3 gegeneinander getauscht.

Hannah Neu stellt die Aktionen der Kreisgruppe im vergangenen Jahr vor:

  • Ziegelei, Kindergruppe:
    Pflanzaktion "Plant for the planet"
    Insekten-Safari
    Basteln von Schlafquartieren von Ohrwürmern (Ziegeleifest)
    Öko-Weihnachtsbaum
  • Vortrag Erfolgsbilanz Mauersegler
  • Gründung der AG Neustadt-Garten
  • Vortrag Konfliktfeld EU-Agrarreform
  • Mitveranstalter des Vortragsabends "Verkehrswende in Mainz"
  • Aufbau einer gemeinsamen Jugendgruppe von BUND und NABU
  • Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft der Mainzer Naturschutzverbände (ARGE)
  • Mitarbeit im Naturschutzbeirat der Stadt Mainz

TOP 2: Treffpunkt Neustadt-Garten

Elke Blänsdorf stellt den Treffpunkt Neustadt-Garten vor, ein Projekt in der Tradition des Urban Gardening. Eine Fläche in einem Hinterhof der Neustadt wird gemeinsam bearbeitet und ökologisch aufgewertet.

Gegenüber den ersten Planungen wurde beschlossen, eine Gemeinschaftsparzelle anzulegen, weil dadurch mehr Leute eingebunden werden können und weil Einzelparzellen unterschiedlich wertig wären (z.B. Sonneneinstrahlung).

Für Obst- und Gemüseanbau wurde die ehemalige Rasenfläche von ca 350 m2 umgebrochen, die Gesamtfläche ist ca. viermal so groß.

Im Anschluss an den Bericht wird Elke Blänsdorf, die in absehbarer Zeit aus Mainz wegzieht, durch den Regionalbeauftragten Frieder Stauder als Landesverbands­vertreter verabschiedet. Er gibt einen kleinen Abriss der Meilensteine der gemeinsamen Arbeit bei Themen wie Ziegelei, Polder Laubenheim, Zitadelle, ARGE, Erweiterung des Mainzer Steinbruch, Pflege des Laubenheimer Ried.

Als Abschiedsgeschenk übergibt er ein Klimakochbuch.


TOP 3: Bericht und Entlastung der Kassenwartin und der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstandes

Andrea Hombach legt den Kassenbericht vor.

Neu eingerichtet wurde 2012 eine Barkasse für kleine Ausgaben; diese Kasse befindet sich bei Alexandra Stevens.

Die Kassenprüfung wurde vorgenommen durch Elke Blänsdorf und Hannah Neu.

Da Elke Blänsdorf als Kassenprüferin nicht mehr zur Verfügung stehen wird, wird Maren Goschke mit einer Enthaltung einstimmig als neue Kassenprüferin gewählt.

Die Entlastung des Vorstandes erfolgt einstimmig bei vier Enthaltungen.

Die Entlastung der Kassenwartin erfolgt einstimmig bei zwei Enthaltungen.


TOP 4: Planungen für 2013

Marcel Weloe stellte die Planungen für das kommende Jahr vor:

  • Neustadt-Garten
  • A 643
  • Begleitung der Gonsbach-Renaturierung
  • Alte Ziegelei
  • NABU-BUND-Jugendgruppe
  • Schmetterlingsführung (in Planung)
  • Veranstaltungen zum Jubiläum "40 Jahre BUND Pheinland-Pfalz):
    22.4.-5.5. Ausstellung im Naturhistorischen Museum
    22.4., 18.30 h Ausstellungseröffnung mit Vortrag: "Fledermäuse"

Maren Goschke erläutert die Planungen zur NABU-BUND-Jugendgruppe: Zielgruppe ab 5./6. Klasse. Das erste Treffen findet am 2. Samstag im April an der Ziegelei statt. Geworben wird mit Postkarten in Schulen und Naturkostläden.


TOP 5: Verschiedenes:

  • regelmäßige Termine:
    Kreisgruppentreffen ca. alle 6 Wochen montags um 19.30 h in der Landesgeschäftsstelle
    Neustadtgartengruppe: jeden zweiten Dienstag im Monat, 18.00 h
  • Hinweis auf die Earth-Hour mit Info-Stand der Montagsspaziergänger am 23.3., 20.30-21.30 h auf dem Gutenbergplatz
  • Hinweis auf die Entwicklungen im Zusammenhang mit der A 643 und das Bündnis "Nix in den Mainzer Sand setzen". Unter der Brücke wurde bereits abgeholzt; es soll versucht werden, Lennebergwald-BesucherInnen (1 Mio/Jahr) zu aktivieren.
  • Termin:
    12.4., 19 h Film im Zentrum für Gesellschaftliche Verantwortung: "Das Schönauer Gefühl" (über EWS Schönau)

Protokoll: Susanne Schmid 

BUND-Bestellkorb