Sie befinden sich hier:

Neues Projekt: Neustadtgarten "Gartenfeld"


Auf unserer Protokollseite können Sie die Protokolle der Planungstreffen nachlesen. Diese Treffen sind übrigens öffentlich, Interessierte sind willkommen!

Auf einer städtischen Grünfläche in einem großen Hinterhof in der Mainzer Neustadt, die im Moment als Rasen kaum genutzt wird, soll ein Gemeinschaftsgarten entstehen. Die Kreisgruppe Mainz des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat ein Konzept für eine Umgestaltung entwickelt, das viele Anwohner/innen, Gruppen und Initiativen aus der Umgebung einbeziehen will. Auf knapp 400 m² werden 25 Parzellen vergeben, auf denen Einzelpersonen und Gruppen Gemüse und Obst biologisch anbauen können. Fachliche Unterstützung kann die BUND-Gruppe geben. Säen und Ernten bedeutet eine elementare Naturerfahrung, besonders wenn es nach den Regeln des Biologischen Gartenbaus geschieht, da genaues Beobachten und Verstehen von natürlichen Zusammenhängen geübt wird. So ist das Gärtnern ein Mosaikstein auf dem Weg zu einem nachhaltigen und umweltschonenden Lebensstil.

Pressemitteilung mit ausführlicher Beschreibung (29.8.2012)

Der Neustadt-Garten in Bildern (29.8.2012)

Protokolle der Planungstreffen

Webseite Neustadtgarten "Gartenfeld"



Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: