Sie befinden sich hier:

Konfliktfeld EU-Agrarreform

14. Oktober 2012

Vortrag und Diskussion:
Konfliktfeld EU-Agrarreform - Auswirkungen auf die heimische Ernährungs- und Landwirtschaft

Der BUND Mainz lädt am Mittwoch, 24. Oktober um 19.00 Uhr zum Vortrag "Konfliktfeld EU-Agrarreform - Auswirkungen auf die heimische Ernährungs- und Landwirtschaft" und anschließender Diskussion ein. An diesem Abend werden die Strukturen der EU-Agrarpolitik, die Konfliktlinien zwischen den EU-Mitgliedsstaaten und der gesellschaftliche Diskurs über Sinn und Unsinn der EU-Agrarreform von Dr. Maren Heincke, Referentin für den ländlichen Raum des ZGV, vorgestellt. Ein besonderer Augenmerk gilt dem Ökolandbau.

Treffpunkt: Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (ZGV), Albert-Schweitzer-Str. 113-115, 5128 Mainz.

ÖPNV-Verbindung: Buslinie 6, 6a, Haltestelle Botanischer Garten.

Der Eintritt ist frei.

Zurzeit wird intensiv über die Neuausrichtung der EU-Agrarpolitk für 2014-2020 politisch gestritten (Jahresvolumen 55 Milliarden Euro für die ganze EU). Es geht um sehr wichtige gesellschaftliche Zielkonflikte - von der Zukunft der ländlichen Räume über Verbraucher-schutz bis hin zur artgerechten Tierhaltung und Umweltschutz. Jeder Verbraucher und Landwirt wird von der Reform direkt betroffen sein.

Weitere Informationen:
Alexandra Stevens, BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt,
E-Mail: a.stevens@bund-rlp.de
mainz.bund-rlp.de



Suche

Subnavigation:
Metanavigation: