Sie befinden sich hier:

BUND/Nabu-Kindergruppe pflegt Wiesen der Alten Ziegelei

22. Oktober 2014

Mit Spaten und Hacke in den Streuobstwiesen

Die Natur spielerisch erleben und dabei gleichzeitig etwas für den Naturschutz tun, dazu hat die BUND/Nabu-Kindergruppe Alte Ziegelei viel Gelegenheit. Mit Spaten und Spitzhacke ausgestattet und von Eltern, Geschwisterkindern sowie Aktiven des BUND Mainz unterstützt, galt es im Oktober eine Streuobstwiese auf dem Gelände der Alten Ziegelei von unliebsamen Hartriegelbüschen zu befreien. Mit großer Begeisterung gruben die Kinder zahlreiche Büsche aus und fuhren sie mit der Schubkarre weg. Zwischendurch gab es selbstgebackenen Kuchen, Radieschen und Apfelsaft. Zum Abschluß haben die Kinder Wurfkastanien gebastelt, die sie dann fröhlich zwischen den freigelegten Obstbäumen hin und her warfen. "Um den Erhalt der Streuobstwiese kümmern sich die Kinder in regelmäßigen Abständen" erläutert Leiterin Maren Goschke. "Diese Streuobstwiese ist eine traditionelle Form des Obstanbaus. Unter hochstämmigen Obstbäumen wurden Obststräucher angepflanzt. Die Wiesen dazwischen dienten als Mähwiese zur Heugewinnung." Der sogenannte Stockwerk-Obstanbau war früher typisch in Rheinhessen. Streuobstwiesen sind sehr artenreich. Bis zu 5.000 verschiedene Pflanzen und Tiere finden dort ihr Zuhause. Damit das so bleibt ist eine regelmäßige Pflege der Wiesen notwendig. Dazu gehört ein Rückschnitt der Bäume, das Entfernen von Büschen und eine jährliche Mahd der Wiesen. Der BUND Mainz kümmert sich seit über 30 Jahren um das schützenswerte Naherholungsgebiet der Alten Ziegelei und freut sich über jeden, der bei den Pflegeeinsätzen mithelfen möchte (E-Mail: mainz@bund-rlp.de). Die Kindergruppe trifft sich jeden zweiten Freitagnachmittag auf dem Gelände der Alten Ziegelei in Mainz-Bretzenheim. Es sind noch wenige Plätze frei. Weitere Informationen unter http://mainz.bund-rlp.de.

Weitere Informationen:

BUND Mainz, Alexandra Stevens, a.stevens@bund-rlp.de, http://mainz.bund-rlp.de



Suche

Subnavigation:
Metanavigation: