Sie befinden sich hier:

BUND-Wanderausstellung "Blumen- und Schmetterlingswiesen in Reinland-Pfalz" im Naturhistorischen Museum in Mainz

6. März 2014

Ausstellungseröffnung mit Wiesenvorträgen

Die BUND-Wanderausstellung "Blumen- und Schmetterlingswiesen in Rheinland-Pfalz" befasst sich mit der Schönheit der Wiesen, aber auch mit der akuten Bedrohung der Artenvielfalt durch Umbruch und fehlerhafte Bewirtschaftung. Die Ausstellung kann im Naturhistorischen Museum Mainz, Reichklarastr. 1 von Dienstag, 18. März bis Sonntag, 13. April während der Öffnungszeiten des Museums besichtigt werden (www.mainz.de/nhm).
Zur Ausstellungseröffnung mit geselligem Umtrunk am Montag, 17. März um 19 Uhr werden zwei Vorträge angeboten: PD Dr. Tobias Donath von der Justus-Liebig Universität Gießen referiert über "Stromtalwiesen – Renaturierung, Entwicklung und Perspektiven". Welche Faktoren und Maßnahmen sind für einen nachhaltigen Renaturierungserfolg von artenreichen Stromtalwiesen von Bedeutung? Welche Rolle spielt dabei die Landwirtschaft? Das landesweite Wiesenprojekt des BUND wird im zweiten Vortrag von Projektleiter Frieder Leuthold vorgestellt. Menschen, die sich ehrenamtlich für die biologische Vielfalt unserer Wiesen einsetzen möchten, werden durch Qualifizierung und fachliche Begleitung zu "Wiesenbotschaftern" ihrer Region.

Weitere Informationen:

BUND Kreisgruppen Mainz-Stadt und Mainz-Bingen, Alexandra Stevens, E-Mail: a.stevens@bund-rlp.de, Homepage: mainz.bund-rlp.de und mainz-bingen.bund-rlp.de, Telefon: 06131-572070

 

 



Subnavigation:
Metanavigation: